Hinweise zur Problemlösung bei der Verwendung von Bandsägeblättern

Die häufigsten Gründe für Probleme beim Sägen mit Bandsägeblättern sind: falsche Sägeblattart, Abmessungen oder Zahnteilung für den zu bearbeitenden Werkstoff. Weitere Gründe für Probleme sind das Nicht-Einhalten der optimalen Schittbedingungen und die Verwendung von wenig geschränkten oder stumpfen Bandsägeblättern.
In der folgenden Tabelle sind die häufigsten Probleme und Ihre möglichen Lösungen aufgeführt:

Das häufigste Problem Der wahrscheinliche Grund Lösung
Bandsägeblatt gebrochen / zerrissen ungeeignete Zahnteilung Bandsägeblatt so wählen, dass 3-5 Zähne im Einsatz sind
Überspannung des Bandsägeblattes Spannung des Blattes zwischen den Laufrädern senken
zu grosser Vorschub Druck des Materials auf das Bandsägeblatt senken
Zähne in Kontakt mit dem Material noch vor dem Sägen Toleranz Band/Material auf min. 10 mm vor dem Sägen korrigieren
zu kleiner Durchmesser der Laufräder Ein schwächeres Bandsägeblatt verwenden
Seitendruck auf das Bandsägeblatt mit der Hand einstellen
Reibung des Bandsägeblattes an den Laufrädern Paralellität der Räder korrigieren
Unterschneiden des Bandsägeblattes grosser Vorschub Vorschub senken
ungenügende Bandspannung das Band nachspannen
Zähne beschädigt ein Bandsägeblatt mit härteren Zähnen benutzen
grosse Spannung zwischen den Laufrädern und dem Band die Laufräder abziehen
grosse Entfernung der Führung vom Werkstück Entfernung der Führung korrigieren
Grober Schnitt zu grosser Vorschub die Schnittbedingungen korrigieren
ungeeignete Zahnteilung eine passende Zahnteilung wählen
Die Zähne werden vorzeitig stumpf Sägen mit dem Zahnrücken Band umdrehen
hohe Schnittgeschwindigkeit Schnittgeschwindigkeit senken
Ausbrechen der Zähne zu grosser Druck auf das Band Vorschub senken
falsche Wahl der Zahnteilung passende Zahnteilung wählen
Sägen mit dem Zahnrücken Band umdrehen
Fremdkörper im bearbeiteten Werkstück Vermeiden Sie das Sägen von verschmutzten Partien (Steine, Metall, etc.)
Verwindung des Bandsägeblattes Band im Schnitt eingerieben Vorschub senken
lose Bandführung Bandführung korrigieren

 
 


© 2006-2017 PILANA a.s.,
All rights reserved
Nadrazni 804, 768 24 Hulin, Czech Republic
Tel.: +420 573 328 200, fax: +420 573 328 140, e-mail:
DNV certifications ISO 9001:2000 Topinfo CMS